Börsenwissen

Jetzt an die Jahresendrallye denken

Ich gebe zu, es wirkt auf den ersten Moment absurd: Da sehen wir diese Woche einen wirklich unerfreulichen Arbeitsmarktbericht… Und das soll für die Börse gut sein? Eine wirklich ehrliche Antwort hierauf wäre ein gleichzeitiges “Ja” und “Nein”. Ja, da derart niedrige Zahlen die US-Notenbank zur Zurückhaltung beim Abbauen der Unterstützungsmaßnahmen für die Märkte zwingen werden (d.h. noch kein “Tapering” der Anleihekäufe). Nein, da eine schleppende wirtschaftliche Erholung am Arbeitsmarkt natürlich nahelegt, dass es der US-Wirtschaft bei weitem nicht so gut geht wie erhofft. Und das wiederum könnte nahelegen, dass eben auch die Erwartungen an die Unternehmen in der vor […]

Mehr

Market-Timing oder Risiko-Controlling?

Gestern habe ich hier kurz das Thema Market-Timing berührt – oder doch eher Risiko-Controlling? Wie schon angedeutet, bei richtigen ETF- Fans ist das Thema Market Timing verpönt. Viele Gründe sprechen dafür, dass Market Timing langfristig nicht erfolgreich ist – daher auch das bon mot „Timing is a Bitch“.Trotzdem bin ich der Meinung, dass es einige gut funktionierende Risikoindikatoren gibt.Ich sage ganz bewusst Risiko- und nicht Timing-Indikatoren. Einer davon ist der objektive 150- Tage-Indikator, der die Relation derjenigen im bekannten S & P 500 Index notierten Aktien zeigt, die oberhalb des Durchschnitts der vergangenen wichtigen 150- Tage- Linie notieren. Anders ausgedrückt […]

Mehr
Der Herbst ist bei Anlegern unbeliebt

Funktioniert Market-Timing?

Bestimmt habt ihr bemerkt, dass das Thema „Market-Timing“ sehr konträr diskutiert wird und fast ein Glaubenskrieg ist. Vor allem die passiven Anleger positionieren sich deutlich gegen alle Versuche, von den unregelmäßigen Kursschwankungen der Märkte zu profitieren und sind davon überzeugt, dass dies reine Glückssache ist. Eine beliebte Methode, den Verlauf der Börsen zu prognostizieren ist die Auswertung von saisonalen Mustern. Hier können sich die Investoren sogar auf gewisse Wahrscheinlichkeiten stützen und berechnen, dass z.B. der größte Teil der Aktien-Rendite in den Wintermonaten entsteht. Problematisch ist allerdings, das kein Jahr dem Durchschnitt ähnelt und sogar ganz erheblich davon abweichen kann. Dies […]

Mehr

Der Dow Jones hat Geburtstag

Heute feiert der Dow Jones Index seinen 125. Geburtstag – na und? Am 26. Mai 1896 wurde das von Charles Dow und Edward Jones entwickelte US-Börsenbarometer erstmals veröffentlicht. Einen alten und ehrwürdigen Jubilar sollte ich als höflicher Mensch nicht kritisieren.Dennoch erinnere ich meine Kunden und Leser immer wieder daran, dass es pure Zeitverschwendung ist auf diesen Index zu starren. Obwohl der Dow Jones heute der bekannteste Börsenindex der Welt ist, mag ich Ihn nicht und bezeichnete ihn als wenig aussagekräftig für uns als normale Anleger. Warum? Mit seinen 30 Titeln repräsentiert er kein einziges Depot, welches ich jemals gesehen habe […]

Mehr

Ebbe oder Flut an den Märkten?

Vor allem bei den einschlägigen Highflyern der Wachstumsaktien knirscht es gewaltig und  Kunden und Leser meiner Kolumnen sprechen mich darauf an. Deswegen zeige ich heute den wichtigsten Risikoindikator.Der zeigt objektiv ob „Mr. Market“ höhere Kurse unterstützt oder nicht, ob die Nachfrage oder das Angebot im Vorteil ist.   Im Augenblick ist das Angebot im Vorteil, wie die rechte negative 0-Achse zeigt. Immer mehr der an der New Yorker Börse NYSE notierten Titel wecheln von einem definierten Kauf- auf ein Verkaufssignal. Vermehrt geraten Aktien unter den Einfluss des Angebots und die bekannten Indizes weichen von innen her auf. Große Anleger ziehen […]

Mehr

Was bringt die Sentimentanalyse?

Wie im letzten Beitrag versprochen, will ich heute kurz auf die Sentimentanalyse zurückkommen. Diese interpretiert die Stimmung der Anleger hinsichtlich der zukünftigen Kursentwicklung. Ich persönlich halte dies aus verschiedenen Gründen für ein schwieriges Unterfangen.Teils weil die Stichproben der befragten Teilnehmer zu klein oder von schlechter Qualität sind. Oder da einfach die verkehrten Anleger befragt werden. Z.b. Kleinanleger, die die Kurse ohnehin nicht bewegen oder nicht investiert sind. Einigermaßen interessant finde ich hingegen systematische Indikatoren wie den hier gezeigten „Fear and Greed Index“, der in den extremen Bereichen gute Signale liefert. Eine wichtige einfließende Komponente ist die Schwankung der Aktienkurse. Je […]

Mehr

Welchen Nutzen haben Sentimentindikatoren für uns Anleger?

Bringen Stimmungsumfragen uns Anlegern wirklich Vorteile? Vielleicht kennen und verfolgen Sie die einschlägigen Umfragen, die den aktuellen Gemütszustand von privaten und professionellen Investoren erkunden wollen. Im Prinzip geht es darum, von der Stimmung der Anleger auf deren Investitionsgrad zu schließen.Oder anders ausgedrückt: ist die Stimmung hervorragend, sind die Anleger bereits komplett investiert und es gibt kaum weitere Käufer, die die Kurse noch weiter nach oben treiben können. Sind die Anleger aber verzweifelt, ist es genau umgekehrt. Dann reicht schon ein Funken Hoffnung auf eine Verbesserung der wirtschaftlichen Situation, um die Kurse steigen zu lassen. Denn im Stimmungstiefs sind nur die […]

Mehr

Was ist eigentlich der Innere Markt?

Es gibt keine einzelne Methode, die den inneren Markt darstellt.Der innere Markt beschäftigt sich mit den Dingen, die unterhalb der Oberfläche der bekannten Indizes geschehen. Dabei geht es nicht um Prognosen, sondern um den Kampf zwischen Angebot und Nachfrage. Da die niemand die Zukunft kennt, machen Prognosen keinen Sinn. Der heutige Kurs einer Aktie ist die wichtigste Information an der Börse. Der innere Markt zeigt, ob der Aktienmarkt aktuell von der Nachfrage oder dem Angebot gelenkt wird. Dies ist wichtig, da etwa 85 % der in einem Index notierten Aktien sich wie ein Fischschwarm in die gleiche Richtung bewegen. Getrieben von […]

Mehr

Manchmal sollte man an der Börse gar nix machen

Gerade im momentanen Marktumfeld entscheidet der Sektor, in dem Sie investiert sind, so viel wie selten zuvor!Zunächst einmal möchte ich mit Ihnen einen kurzen Blick auf zwei Aktien-Beispiele werfen. Lange galten etwa Tech-Aktien wie Amazon als “sichere Bank”, wenn es um das Thema Rendite ging. Doch ist das aktuell noch immer so? Wie Sie wissen, geschah seit Monaten in der Performance von Amazon absolut überhaupt nichts. Die Aktie lief einfach nur seitwärts und begann den März sogar schwächer.Nachhaltige Erholung? Bisher keine. Ganz anders hingegen “klassische” Branchen wie etwa im Rohstoff- oder Energie-Segment.Ich bin wegen der besonderen Problematik kein Freund von […]

Mehr

Gelassen bleiben – in jeder Marktlage

Prognosen bringen wenig Vorteile an der Börse – es sei denn man kann hellsehen. Aber Trends halten meist länger an als man sich dies vorstellen kann.
Daher sind eine gute Kapital-Allocation und eine clevere Diversifikation schon die halbe Miete

Mehr
Call Now ButtonRufen Sie an
Jetzt investieren !!!
close slider

Leifaden zum "Inneren Markt"
Der Leitfaden zum Inneren Markt - wie Sie profitable Gelegenheiten systematisch erkennen, nutzen und zu Gewinnen machen
Geben Sie einfach Ihre Email-Adresse ein und Sie erhalten den Download direkt per Email zugesendet