Wichtige Sektor der Material-Aktien mit neuem Hoch

Wichtige Sektor der Material-Aktien mit neuem Hoch

Neues Hoch im wichtigen Material Sektor

Auch ein wichtiger Sektor des führenden US- Aktienmarktes deutet auf eine Fortsetzung der konjunkturellen Expansion. Ich spreche vom Material-Sektor, der die wichtigen Produzenten von Grund- und Basisstoffen und der chemischen Industrie enthält. Dieser „Motor“ der wirtschaftlichen Entwicklung hat bereits ein neues charttechnisches Hoch erzeugt, welches sich als Wegweiser für den breiten Aktienmarkt erweisen könnte.

Mater_08

Wie Sie an der aufsteigenden Unterstützungsgeraden erkennen, ist der übergeordnete Aufwärtstrend im Material-Sektor eindeutig seit dem Jahr 2009 intakt und wurde kaum ernsthaft getestet. Ein deutlicher Widerstand befand sich am Hoch aus dem vergangenen August (Ziffer 8) bei 50 Punkten, der aber in diesem Februar (Ziffer 2) geknackt wurde. Dabei bildete sich ein sehr positives dreifaches Kaufsignal. Etwas ungemütlich wird es umgekehrt für die Bullen im Material-Sektor erst wieder unterhalb von 46. Hier würde ein neues Verkaufssignal erzeugt. Noch schwieriger bzw. wirklich bedenklich für die Käufer wird es erst unterhalb der aufsteigenden Unterstützungsgerade. Hier erst wäre der langjährige Aufwärtstrend im Material-Sektor in ernster Gefahr.

Artikel lesen

Zinsen rauf – Aktien runter – Ausnahme Banken

Liebe Anlegerinnen und Anleger, heute trübt sich die Stimmung an den europäischen Börsen deutlich ein. Die ohnehin sehr zaghafte Erholung der vergangenen Tage steht jetzt auf dem Prüfstand. Der DAX z.B. schaffte es nicht, von unten kommend sein zentrales Widerstandsniveau bei etwa 12.500 Punkten zu überwinden. Verantwortlich für die Schwäche ist der Zinsanstieg auf beiden Seiten des Atlantiks, die Renditen steigen also wieder. Durch die langsam steigenden Renditen von Anleihen werden umgekehrt Aktien weniger attraktiv. Möglicherweise werden sich also die ganz zittrigen Anleger, die nur mit der Faust in der Tasche überhaupt Aktien kaufen und sich am Rentenmarkt viel wohler […]

Mehr

DAX 30 unter 10.000 Punkten – und nun?

DAX 30 unter 10.000 Punkten – und nun? Obwohl der Jahreswechsel und die Tage bis etwa zum 10. Januar zu den saisonal erfolgreichsten zählen, müssen wir derzeit das Gegenteil beobachten. Der innere Markt trübt sich erneut ein und zyklische Indizes wie der DAX und die Transportaktien markieren neue Verkaufssignale. Wegen des bereits seit Wochen eingetrübten Sentiments, der zyklischen Überverkauftheit wichtiger Risikoindikatoren und den fehlenden neuen Argumenten für weitere Verkäufe, gehe ich weiterhin von einem Fortbestand des Seitwärtstrends aus. Liebe Anlegerinnen und Anleger, autsch, da gibt es nichts zu beschönigen. Das neue Jahr ist erst wenige Tage alt und schon liegen […]

Mehr

DAX 30 weiterhin unter der 200-Tage-Linie

DAX 30 weiter unterhalb der 200-Tage-Linie – und nun? Seit Wochenanfang handeln wir unterhalb der wichtigen gleitenden Durchschnittslinie, die aber immerhin noch ansteigt. Ist dies eine sich selbst erfüllende Prophezeiung? Der P & F Chart des DAX 30 handelt immerhin unterhalb der Unterstützungsgeraden und auf einem Verkaufssignal. Auch die Hochzinsanleihen und der innere Markt deuten darauf, dass die defensive Mannschaft auf dem Feld bleiben sollte. Liebe Anlegerinnen und Anleger, aus verschiedenen Gründen war der gestrige Handelstag wirklich spannend. Nicht nur, weil der DAX 30 und andere wichtige Indizes jetzt deutlich unter den wichtigen 200 –Tage- Linie notieren. Sehr interessant war die […]

Mehr
Call Now ButtonRufen Sie an