Timing is a Bitch

Konjunkturzyklus

Bestimmt kennt Ihr den Spruch: an der Börse wird nicht geklingelt.

Ziemlich regelmäßig deuten die eher kurzfristig relevanten Indikatoren des so genannten „Inneren Marktes“ an, dass trotzdem unregelmäßig wenigstens leise und vorsichtig geklingelt wird.

Die eingefleischten ETF -Fans halten das für unnütz. Dennoch gibt es einige Anleger, die sich sehr dennoch für die tendenziell besseren oder schlechten Zeiträume interessieren.

Immerhin hinterlassen die großen Anleger und meist gut informierten Investoren mit ihren Engagements Spuren im Markt. Sich an deren Fersen zu hängen, macht häufig durchaus Sinn.

Die folgende Grafik zeigt Euch die Relation derjenigen Aktien an der New Yorker Börse, die oberhalb des Durchschnitts der vergangenen 50 Handelstage notieren und insofern von der Nachfrage gelenkt werden.

Interessant sind die Zeitpunkte, wenn sich der Markt aus der unteren überverkauften Zone nach oben hin in Bewegung setzt. Denn aus irgendwelchen Gründen steigt der Appetit der großen Anleger, die genau jetzt wieder verstärkt Kapital in den Markt lenken.

Unterhalb von 30 Prozent ist die New Yorker Börse objektiv überverkauft, oberhalb von 70 Prozent ist der Markt überhitzt und anfällig für Gewinnmitnahmen.

Die X- Spalten stehen übrigens für steigende Kurse, die 0-Spalten für fallende.
Eine neue Spalte wird erst eingezeichnet, wenn mindestens 6 Prozent der im Index enthaltenen Aktien die Richtung wechseln – damit sollen die unwichtigen Nebengeräusche herausgefiltert werden.

Gerne beantworte ich Eure Fragen dazu.

Herzliche Grüße vom fairen Anlageberater

Premium-Börsenbrief
Premium Börsenbrief

Artikel lesen

DAX klärt wichtigen Widerstand

Liebe Anlegerinnen und Anleger, das nenne ich eine positive Überraschung. Nur wenige Minuten Handelszeit im ach so unbeliebten Börsenmonat Mai benötigte der DAX um über den starken Widerstand der viel zitierten 200- Tage- Linie zu stürmen. Wer hätte dies vor kurzem erhofft oder gewagt zu prognostizieren?  Immerhin erinnern wir uns alle noch gut an die verschiedenen Crash-Prognosen der vergangenen Wochen und Monate. Sogar ich selber als anerkannt optimistischer Rheinländer war und bin etwas zurückhaltend. Zu meiner Verteidigung will ich hier aber vorbringen, dass ich grundsätzlich keine Prognosen wage und meine Gedanken ausschließlich auf dem basieren, was heute am Markt geschieht. […]

Mehr

Wie geht es bei der Wirecard-Aktie weiter?

Liebe Anlegerinnen und Anleger, leider weiß ich ja nicht wie es Ihnen geht, aber ich bin doch sehr erleichtert darüber,  dass wir die nervige Werbung, den ganzen Hype und das Gedöns rund um den „Black Friday“ endlich nicht mehr hören und sehen müssen. Ich kam mir schon richtig schlecht und altmodisch vor, da ich mir vorgenommen hatte, an diesem Tag nichts außergewöhnliches zu konsumieren und zu kaufen – so groß war der Wirbel in den Medien. Trotzdem habe ich dann auf dem Weg nach Frankfurt, wohin ich einmal die Woche mit meinem Sohn im Rahmen dessen Behandlung fahren muss, wenigstens […]

Mehr

Jetzt an die Jahresendrallye denken

Ich gebe zu, es wirkt auf den ersten Moment absurd: Da sehen wir diese Woche einen wirklich unerfreulichen Arbeitsmarktbericht… Und das soll für die Börse gut sein? Eine wirklich ehrliche Antwort hierauf wäre ein gleichzeitiges “Ja” und “Nein”. Ja, da derart niedrige Zahlen die US-Notenbank zur Zurückhaltung beim Abbauen der Unterstützungsmaßnahmen für die Märkte zwingen werden (d.h. noch kein “Tapering” der Anleihekäufe). Nein, da eine schleppende wirtschaftliche Erholung am Arbeitsmarkt natürlich nahelegt, dass es der US-Wirtschaft bei weitem nicht so gut geht wie erhofft. Und das wiederum könnte nahelegen, dass eben auch die Erwartungen an die Unternehmen in der vor […]

Mehr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Call Now ButtonRufen Sie an
Jetzt investieren !!!
close slider

Leifaden zum "Inneren Markt"
Der Leitfaden zum Inneren Markt - wie Sie profitable Gelegenheiten systematisch erkennen, nutzen und zu Gewinnen machen
Geben Sie einfach Ihre Email-Adresse ein und Sie erhalten den Download direkt per Email zugesendet