BLOGBEITRAG

Schlagen Marken-Aktien den MSCI- Index?

Coca Colo in Asien

Habt Ihr Euch jemals gefragt, ob Top-Marken den MSCI World Index schlagen können? Bekanntlich üben Marken-Aktien häufig eine magische Anziehungskraft auf Investoren aus. Aber bezahlen wir dabei vielleicht einen zu hohen Preis (hohe Bewertung ) für das gute Gefühl – oder steckt mehr dahinter?

Es ist kein Geheimnis: Starke Marken haben oft einen deutlichen Burggraben, das heißt, sie sind gut geschützt gegen neue Konkurrenten und verfügen über hohe Wettbewerbsvorteile. Coca-Cola, Nike, Apple – all diese großen Namen haben ihre robuste Marktstellung teilweise ihrem starken Branding zu verdanken – aber zahlt sich das auch beim Investieren in die jeweiligen Aktien aus ?

Blicken wir auf die Fakten. Eine Studie von Interbrand hat gezeigt, dass die Top 100 Marken im Jahr 2020 zusammen ein durchschnittliches Umsatzwachstum von etwa 6 Prozent erzielten – doppelt so viel wie der globale Durchschnitt.

Doch nicht nur der Umsatz der Top-Brands wuchs; auch die Aktien dieser Firmen tendierten dazu, eine Outperformance zu zeigen.

Marken spielen eine entscheidende Rolle beim Aufbau von Vertrauen und Loyalität bei den Kunden. Dies führt zu wiederkehrenden Einnahmen und stabilisiert gleichzeitig den bei Aktien sehr wichtigen Cashflow der Unternehmen. Nur zur Erinnerung: ein hoher Cashflow und eine hohe und zunehmende Marge sind wichtige Kriterien für langfristig aussichtsreiche Investitionen. Aktive Investoren lieben nicht zu Unrecht hohe Cashflows und attraktive Margen, die häufig ein Merkmal von langfristig starken Aktien bzw. Dauerläufern sind.

Aber wie sieht es im Vergleich zum MSCI World Index aus? Einige Marken schneiden tatsächlich besser ab. Besonders in Krisenzeiten zeigt sich, dass die stärksten Marken oft relative Stärke aufbauen und eine höhere Resilienz haben. Sie kommen also besser durch harte und herausfordernde Zeiten.

Unsere Liebe zu bekannten Marken spiegelt sich also nicht nur in unserem Konsumverhalten wider, sondern auch in den Aktienkurse dieser Unternehmen. Doch es wäre falsch zu behaupten, dass jede beliebte Marke automatisch eine gute Investition darstellt. Es sind vielfältige Faktoren wie Unternehmensführung, Produktinnovation oder die finanzielle Stabilität, die letztlich über den Erfolg einer Aktie entscheiden.

Doch eines ist sicher: Wenn wir an starke Marken denken, stoßen wir schnell auf Unternehmen mit signifikanten Wettbewerbsvorteilen und – oftmals – einer Outperformance gegenüber dem breiten Markt.

Ich liebe übrigens starke Marken im Depot. Im eigenen und natürlich bei meinen Kunden.

Auch im Premium Börsenbrief sind starke Marken ein wichtiges Thema.

Viel Erfolg und herzliche Grüße vom fairen Berater

Premiumbörsenbrief
PremiumBörsenbrief
Klaus Buhl

Klaus Buhl

Mein Name ist Klaus Buhl und ich habe das Investmentgeschäft „von der Pike auf“ gelernt. Vor einigen Jahren wurde mir klar, dass „die Märkte“ nicht so funktionieren wie es uns die Finanzindustrie und die Massenmedien vorgaukeln. Mir wurde klar, daß die allermeisten Kunden mehr als nur eine clevere Strategie und guten Service erwarten neben Fairness und Loyalität - echte Unabhängigkeit sowie vollständige Transparenz der Produkte und Kosten. Deshalb habe ich vor einigen Jahren meine eigene GmbH gegründet und veröffentliche wöchentlich meinen Gratis Börsenbrief

Wie Sie profitable Gelegenheiten erkennen, nutzen und zu gewinnen machen.

Geben Sie einfach Ihre E-Mail-Adresse ein und Sie erhalten den Download direkt per E-Mail zugesendet!

Noch Fragen?

Telefon

+49 (228) 915 614 81

E-Mail

office@libra-invest.de

Büro

Adenauerallee 18-22
53113 Bonn

Weitere Blogartikel lesen

Jetzt investieren !!!
close slider

Leifaden zum "Inneren Markt"
Der Leitfaden zum Inneren Markt - wie Sie profitable Gelegenheiten systematisch erkennen, nutzen und zu Gewinnen machen
Geben Sie einfach Ihre Email-Adresse ein und Sie erhalten den Download direkt per Email zugesendet

Call Now ButtonRufen Sie an