Lufthansa-Aktie: immer nur im Steigflug?

In diesen Tagen wird nicht nur über den starken Anstieg der Lufthansa-Aktie diskutiert, sondern auch über den Kurs der europäischen Zentralbank.
Vor allem natürlich, wie die bald zu erwartende Reduzierung des Anleihen- Kaufprogramms die Finanzmärkte beeinflussen wird.
Viele Anleger sorgen sich und können nicht nachvollziehen, warum die Akteure so gelassen und die großen Indizes praktisch unverändert tendieren.
Dabei ist die Routine der großen Anleger gar nicht so schwierig zu verstehen. Denn wenn die EZB in dieser Woche verkündet, den Ankauf von Anleihen auf 30 Mrd. Euro zu halbieren, dann bleibt sie dennoch sehr expansiv. Lediglich wird das Gaspedal zukünftig etwas weniger stark durchgedrückt – aber die Bilanzsumme wird weiter aufgebläht – nur eben etwas langsamer.  Deshalb ist kein starker Zinsanstieg zu erwarten, höchstens ein sehr moderater.
Diese Erkenntnis ist wahrscheinlich dafür verantwortlich, warum der US-Dollar zuletzt wieder gegenüber dem Euro an Boden gewinnt.
Das Börsenumfeld bleibt also sehr positiv. Die Unternehmensgewinne steigen, die Märkte bleiben extrem liquide und die globale Konjunktur entwickelt sich ausgezeichnet.

Lufthansa-Aktie: The Sky is the Limit?

Die deutsche Lufthansa-Aktie ist der absolut stärkste DAX-Titel im Jahresverlauf und nach wie vor einer der relativ stärksten überhaupt am deutschen Kurszettel. Deswegen zählt die Lufthansa-Aktie übrigens auch zu einem der am höchsten gewichteten Titel in meiner Vermögensverwaltung.
Bitte kontaktieren Sie mich, falls Sie sich dafür interessieren und weitere Informationen wünschen.

Pessimisten fragen sich aber merkwürdigerweise permanent, wie lange das noch gut gehen kann? Ist es nun nicht endlich an der Zeit, die Aktie aggressiv leer zu verkaufen, also zu shorten? Dazu habe ich natürlich eine ganz andere Meinung, denn die Lufthansa-Aktie ist fundamental nicht zu hoch bewertet, obwohl der Kursverlauf bei fast jedem Anleger Schwindel auslöst.

Sehr fest: die Lufthansa-Aktie
Lufthansa-Aktie

Trotzdem ist die Aktie aufgrund des operativen Erfolgs in die Bewertung hineingewachsen. Die Bewertung ist heute nur wenig höher als zu Jahresbeginn – wenn man sich an den einschlägigen objektiven Bewertungskriterien orientiert. Ich gebe zu, dass es nicht einfach ist, in schnell steigende Aktien zu investieren. Aber eine dynamische Kursentwicklung ist häufig kein Zufall sondern ein sicherer Indikator dafür, dass hier irgendetwas richtig läuft. Derartige Kursbewegungen entstehen nur mithilfe von institutionellem Kapital. Und die großen Anleger sind in der Regel gut informiert und kaufen nicht blindlings irgendetwas, nur weil der Kurs steigt oder einer Aktie als „fancy“ gilt.

Deswegen orientiere ich mich in all meinen Dienstleistungen für Sie an der objektiven relativen Stärke von Regionen, Sektoren und der einzelnen Aktie. Denn nur mit einem objektiven System werden Sie sich dauerhaft an der Börse behaupten können – und nicht durch das aufschnappen von einzelnen angeblich todsicheren Börsentipps.
Dies ist auch einer der Gründe, warum ich so begeistert bin von der Systematik der Börsensoftware Prediqma. Diese unterscheidet nicht nur mithilfe von unterschiedlichen Korrelationen die sicheren von den unsicheren Börsenphasen, sondern zeigt Ihnen auch die attraktivsten Branchen und Einzeltitel. Hier geht es zum Test der Börsensoftware.

Immobilienfonds mit 5 % Ausschüttung

In den vergangenen Tagen habe ich einige Rückfragen zum bewährten Immobilien-Fonds mit allerhöchsten Sicherheitsmerkmalen der Firma Publity bekommen. Ja, es stimmt: auch jetzt noch gegen Jahresende erhalten neue Zeichner den Sonderbonus für das laufende Jahr von 2,5 %.

Hier sind die Details

  • Bereits für das laufende Jahr 2017 können Sie mit einer Ausschüttung/Verzinsung von 2,5 % rechnen, obwohl das Jahr sich bereits dem Herbst nähert
  • die Laufzeit des Fonds beträgt nur etwa 4 Jahre und endet mit Ablauf 2021.
  • In den kommenden Jahren 2018, 2019 und 2020 können Sie mit einer Ausschüttung von 5 % rechnen.
  • Im Jahre 2021 werden etwa 134 % ausgeschüttet, so dass ein Rückfluss von etwa 154 % kalkuliert wird – und das in etwa 4 Jahren.
  • Sachwertanlage: der Fonds investiert ausschließlich in Gewerbeimmobilien zu einem Kaufpreis von max. 90% des aktuellen Gutachterwertes
  • Kein Blindpool-Risiko: Publity Fonds Nr. 8 ist bereits in ausgewählten Gewerbeimmobilien investiert und wird kurzfristig noch in weitere Gewerbeimmobilien in den Zielballungsgebieten Frankfurt am Main, München, Köln/Düsseldorf, Hamburg, Stuttgart und Berlin investieren.
  • Kein Währungsrisiko: der Fonds investiert ausschließlich in deutsche Gewerbeimmobilien nach deutschem Recht
  • Die Mindestanlagesumme beträgt 10.000 €

Gerne erläutere ich Ihnen das Konzept und die Hintergründe und beantworte Ihre Fragen. Natürlich auch zur Möglichkeit, das Agio von grundsätzlich 5 % zu reduzieren. Scheiben Sie einfach eine Mail an klaus.buhl@libra-invest.de oder rufen Sie mich an: 0228 915 614 81.
Dann können wir in Ruhe prüfen, ob diese Anlage für Sie in Frage kommt.

 PS: Das erste Investitionsobjekt des aktuellen Fonds  in Frankfurt am Main konnte bereits nach 9 Monaten mit einem Mehrerlös von ca. 18% ! wieder veräußert werden.  Weitere Neu- und Re-Investitionen in mindestens 2 Gewerbeimmobilien in attraktiven Ballungsräumen sind in Abwicklung.

Mit herzlichen Grüßen von Ihrem fairen Berater Klaus Buhl

Börsenbrief mit System
Premium Börsenbrief

 

Artikel lesen

S & P 500 Index nach der Wahl – wie geht es weiter?

S & P 500 Index nach der Wahl – wie geht es weiter? Liebe Leserinnen und Leser, Während der DAX am heutigen sehr festen Handelstag erneut mit dem Widerstand der wichtigen 50 –Tage- Linie bei 9.300 Punkten kämpft, ist der weltweit führende S & P 500 Index diesbezüglich schon eine gutes Stück weiter. Dieser hat bereits ein neues Allzeithoch erklommen. Aber nun kommt die Frage auf, wie es wohl nach dem Wahlsieg der Republikaner im Kongress weitergehen könnte. Immerhin ist eine Phase der Unsicherheit möglich, da die Regierungsarbeit für Präsident Obama nun schwieriger wird und er schon als so genannte “lahme […]

Mehr

Aktien nahe dem zyklischen Tief

Heute mache ich etwas, was ich noch nie getan habe, wenn ich mich recht erinnere: ich will ein Kompliment an die Dauer-pessimisten und ewigen Crash-Propheten machen, die nur selten Recht bekommen. Obwohl kein Mensch den Verlauf der Märkte auf Sicht von wenigen Tagen prognostizieren kann, bin ich davon ausgegangen, dass sich die Wogen viel schneller glätten würden. Mit meinem vorsichtigen Optimismus lag ich leider falsch, gehe aber noch immer davon aus, dass wir demnächst höhere und nicht tiefere Kurse auf der Anzeigetafel sehen werden. Doch nun noch einmal zurück zu den Crash Propheten. Die liegen zwar nur sehr selten richtig […]

Mehr

DAX schafft neues Kaufsignal

DAX 30 erneut mit Kaufsignal Durch den Ausverkauf der vergangenen Wochen lautet heute natürlich die „Millionen- Frage“, ob der Markt nun bereinigt ist, oder ob nur ein paar Käufer angelockt werden, die bald erneut von den Bären gegrillt werden. Die äußeren Charts erholen sich natürlich nur zögerlich, aber wichtige Indikatoren des inneren Marktes belegen die große Chance des Bullenmarktes.  Liebe Leserinnen und Leser, die in der vergangenen Woche hier von mir erwartete Erholung ist in vollem Gange – zumindest aus Sicht der optimistischen Investoren. Unter anderem habe ich hier die sehr hohe Volatilität angesprochen, die die Angst der Anleger spiegelt […]

Mehr
Jetzt investieren !!!
close slider

Leifaden zum "Inneren Markt"
Der Leitfaden zum Inneren Markt - wie Sie profitable Gelegenheiten systematisch erkennen, nutzen und zu Gewinnen machen
Geben Sie einfach Ihre Email-Adresse ein und Sie erhalten den Download direkt per Email zugesendet

Call Now ButtonRufen Sie an