Dividendensaison – die schönste Zeit des Jahres

Für Aktionäre beginnt jetzt die schönste Zeit des Jahres

die meisten meiner Landsleute hier im Rheinland halten natürlich den Karneval für die beste Zeit im Jahr.

Mindestens genauso schön ist aber die Dividendensaison, die genau jetzt beginnt.

Fast 50 Milliarden Euro werden in diesem Jahr allein von den 40 im DAX enthaltenen Firmen ausgeschüttet und auf die Aktionäre als Dividendenzahlungen prasseln – das ist doch gar nicht so übel, oder?

Sehr schade finde ich aber, dass kaum jemand über die häufig ebenfalls sehr attraktiven Dividenden der kleineren Firmen des MDAX schreibt.

Dabei gibt es auch unter den häufig viel agileren kleinen Firmen im MDAX ein paar fleißige Dividendenzahler.

Die höchste Dividendenrendite im MDAX bezahlt in diesem Jahr voraussichtlich das Medienunternehmen RTL mit sehr hohen 9 Prozent.
Die Telefonica Deutschland Holding AG wird etwa 6,5 Prozent ausschütten, ebenso die ProSieben SAT 1 AG.  

Sehr hoch mit etwa vier bis fünf Prozent sind auch die Ausschüttungen der Immobilienkonzerne.

Allein diese Beispiele zeigen, warum ich viel lieber in Sachwerte und Top- Firmen investiere als in die Schulden von anderen Leuten oder Firmen (Anleihen). Mal ganz davon abgesehen, dass es kaum Qualitätsanleihen gibt, die überhaupt eine real betrachtet positive Verzinsung abwerfen.

Aber Achtung, allein die Dividende ist noch kein Qualitätsmerkmal für die Gesellschaft, deren Geschäftskonzept oder gar die Bilanzqualität. Aber die Dividendenausschüttung und deren Kontinuität sagt viel über ein Unternehmen aus, z.B. das überhaupt „Cash“ erwirtschaftet wird.

Fazit: die Dividende ist nur eine mögliche Form der Gewinnverwendung und steht im Gegensatz zu anderen. Z.B. könnte es je nach Geschäftskonzept sinnvoller sein, den Gewinn zu investieren als ihn an die Aktionäre auszuschütten.
Aber Dividenden sind ein wertvoller Bestandteil der Gesamtrendite Eures Vermögens und senken nach wissenschaftlichen Studien sogar das Risiko Eures Portfolios.
Auf gar keinen Fall solltet Ihr die Wirkung von Dividenden unterschätzen.
Ich finde sogar, dass Dividenden eine tolle Sache sind, die man erfinden müsste, wenn es sie nicht schon gäbe.

Herzliche Grüße vom fairen Vermögensberater

Klaus Buhl

Premium-Börsenbrief
https://libra-invest.de/premium-boersenbriefPremium Börsenbrief

Artikel lesen

DAX 30: Unterstützung erfolgreich getestet

Die DAX 30-Bullen zeigen wenig Emotionen In den vergangenen Tagen hat sich der DAX von oben kommend auf das wichtige Unterstützungsniveau bei etwa 10.450 gesetzt und dieses erfolgreich verteidigt. Möglicherweise war dies bereits ein erstes wichtiges Signal, daß die Bullen auch oberhalb des ehemaligen Widerstands in Kauflaune bleiben. Liebe Anlegerinnen und Anleger, in den vergangenen Tagen haben sich die wichtigsten globalen Märkte ganz entsprechend den warmen Temperaturen für eine ruhigere Gangart entschieden. Dies gilt auch für unseren DAX, der sich fast punktgenau von oben kommend auf die neue Unterstützung bei 10.450 gesetzt und diese bisher erfolgreich getestet hat. Nach dem […]

Mehr

DAX 30 und der innere Markt

DAX 30 und der innere Markt Obwohl die Berichtssaison auf beiden Seiten des Atlantiks aufgrund der bekannten Probleme nicht gerade berauschend verläuft – zusätzlich natürlich noch das altbekannte Thema „Zinsangst“ die Stimmung drückt, schlagen sich die Bullen besser als erwartet. Dies erstaunt insbesondere angesichts der Schwäche des „wahren Marktes“, da an der wichtigen US- Börse die Bären übergeordnet objektiv im Vorteil sind. Liebe Anlegerinnen und Anleger, Nach der schwachen Tendenz der Vorwoche straft der DAX 30 seit einigen Handelstagen seine Kritiker und überwindet kurzfristig wichtige Widerstände. Ob dadurch ein übergeordnet neuer Trend entsteht, wir weiterhin seitwärts tendieren oder aktuell nur einen […]

Mehr

Vor- und Nachteile der Stop-Loss-Order

Liebe Investoren, heute will ich Ihnen meine persönliche Meinung zu einem heiß diskutierten Thema darlegen, welches genau jetzt, wo die Volatilität und das Risiko an den Märkten steigt, wieder sehr wichtig wird: die Stop-Loss Order. In den vergangenen Jahren bin ich bereits häufig gefragt worden, warum ich ein Gegner von rigoros platzierten Stop-Loss-Orders bei der Aktien- Investition bin. Zunächst sollten wir klären, worum es bei dieser Methode zur Verlustbegrenzung überhaupt geht. Stellen Sie sich vor, Sie hätten eine Position von 70 Aktien zu je 90 € erworben. Der Gesamtwert der Transaktion würde also 6300 € betragen. Da Sie sich eher […]

Mehr
Jetzt investieren !!!
close slider

Leifaden zum "Inneren Markt"
Der Leitfaden zum Inneren Markt - wie Sie profitable Gelegenheiten systematisch erkennen, nutzen und zu Gewinnen machen
Geben Sie einfach Ihre Email-Adresse ein und Sie erhalten den Download direkt per Email zugesendet

Call Now ButtonRufen Sie an