Der innere Markt bleibt positiv

Aufrufe: 0

Der innere Markt deutet nach wie vor auf das Bullenlager

Wie eben schon angedeutet, kamen vor allem die wichtigen Chipaktien gestern weltweit unter die Räder. Da diese an der Nasdaq 100 stark gewichtet sind, lohnt sich heute ein Blick unter die Oberfläche des weltweit führenden Technologieindex.

Hier sehen Sie die Relation der gehandelten Titel an der Nasdaq 100, die auf einem Kaufsignal der P & F Technik notieren. Zuerst fällt auf, dass 73 % der Titel auf einem Kaufsignal handeln, die Marktbreite also hoch ist und Dreiviertel der Aktien oberhalb ihrer wichtigsten Unterstützung der P & F Technik notieren. Ebenfalls ist wichtig, dass der Indikator in einer X-Achse handelt, die Anzahl der Kaufsignale also systematisch zunimmt.

Chipaktien

BPNDX_13

Mit Fug und Recht kann man von einem sehr positiven Marktzustand der Nasdaq 100 sprechen. In diesem Fall, da wir oberhalb von 30 % und in einem Kaufsignal handeln, vom positivsten Marktzustand überhaupt (Bull Confirmed, also bestätigter Bullenmarkt)

Bitte beachten Sie auch, dass sich die aktuelle positive X-Spalte rechts erst kürzlich über die Widerstandsgerade geschoben hat. Der Ball liegt also eindeutig im Spielfeld der Bullen – trotz des gestrigen schwachen Tages.
Einziger Kritikpunkt am aktuell hohen und positiven Indexstand ist die Überlegung, dass sich der Indikator bereits weit in der überhitzten Zone befindet und nun die Luft allmählich dünn wird. Eine Verbesserung des positiven Zustands ist kaum noch möglich, da bereits fast alle potentiellen Investoren mit Ihrem Kapital im Markt sind.
Dies erkennen Sie auch daran, dass es ab dem jetzigen Niveau in der Vergangenheit – wenn überhaupt – nur noch unter großen Anstrengungen weiter nach oben ging. Tendenziell sollte man auf dem derzeitigen Niveau vorsichtig agieren und auf mögliche Reversals achten – also ob wir demnächst in einer 0-Spalte unterhalb die wichtige Marke von 70 % fallen werden. Ab hier würde sich mit hoher Wahrscheinlichkeit der Verkaufsdruck vergrößern.
Bitte beachten Sie auch, dass dies ein Risiko und kein Timing-Indikator ist. Sie erkennen lediglich den heutigen sehr positiven Zustand des Marktes aus einer völlig anderen Perspektive. Dies klingt wenig, ist aber viel Wert, da sie nur mit dieser Kenntnis eine Prognose wagen können. Oder beobachten können, ob weiterhin Kapital in den Markt fließt, oder vielleicht demnächst abgezogen wird.

Die Hintergründe dieser Philosophie beschreibe ich in meinem Gratis E-Book und in meinem Gratis- Börsenbrief.

Viel Erfolg und herzliche Grüße aus Bonn
Ihr Klaus Buhl

Artikel lesen

Gold noch ein Krisenmetall

Ist Gold noch ein Krisenmetall?

Aufrufe: 1Beim Blick auf die Entwicklung des Goldpreises während der vergangenen Jahre kann  ich mich der Frage nicht entziehen, ob Gold überhaupt noch ein Krisenmetall ist?  Oder handelt es sich beim Goldpreis vielmehr um ein Wohlstandsmetall? Immerhin gibt es leider zahlreiche Krisen und Kriege auf unserer Welt, von denen der Goldpreis in den vergangenen Jahren nicht profitieren konnte. Vielleicht ist Gold nur noch eine Versicherung gegen die Risiken des Geldsystem? Liebe Anlegerinnen und Anleger, Nach dem überraschend positiven Wochenschluss für den DAX und der Rückeroberung der wichtigen Region zwischen 11.100 und 11.200 Punkten liegt aber eine spannende Handelswoche hinter uns, […]

Learn More

Die Profiteure des billigen Öls

Aufrufe: 0Die Profiteure des billigen Öls Liebe Leserinnen und Leser, in den vergangenen Tagen gab es erneut keinen Grund, sich über Langeweile im Handel zu beklagen. Dazu trug mit Sicherheit auch das Protokoll der vergangenen Sitzung der US-Notenbank bei, das von vielen mit Spannung erwartet wurde, letztlich aber keine Neuigkeiten hinsichtlich des Zeitpunktes einer Zinserhöhung brachte. Damit war auch diese Sitzung ein Hinweis, dass sehr viele Anleger von Tag zu Tag und von Ereignis zu Ereignis denken und dabei leider den übergeordnet positiven Trend aus den Augen verlieren. Um diesen Fehler zu vermeiden, sind die gelassenen P & F Charts […]

Learn More

Aktienbewertung mittels Kurs-Gewinn-Verhältnis

Aufrufe: 1Aktienbewertung Auf dem sicheren Weg zum Erfolg.Wenn ein Investment in Aktien ansteht, sollte nichts überstürzt werden. Um ein unnötig hohes Risiko bei der Anlage in Wertpapiere zu vermeiden, sollten zunächst die wichtigsten Fundamentaldaten betrachtet und verglichen werden. Aktienbewertung mittels KGV und Dividendenrendite Als Erstes sollte der Investor versuchen herauszufinden, ob eine Aktie über- oder unterbewertet ist. Auskunft darüber geben kursbezogene Kennzahlen, die den Gewinn des Unternehmens in Relation zu dessen Börsenkurs stellen. Die am weitesten verbreitete Kennzahl zur Aktienbewertung ist das Kurs-Gewinn-Verhältnis (kurz KGV genannt). Dabei wird der Börsenkurs durch den jährlichen Gewinn des Unternehmens dividiert. Der bei dieser […]

Learn More

kostenloser Börsenbrief

Registrieren Sie sich noch heute und
nutzen Sie alle Vorteile des kostenlosen
Börsenbriefes

   Datenschutzbestimmungen*

 



Gratis eBook
close slider

Gratis eBook Libra-Invest
Wie Sie profitable Gelegenheiten systematisch erkennen, nutzen und zu Gewinnen machen
Geben Sie einfach Ihre Email-Adresse ein und Sie erhalten den Download direkt per Email zugesendet

Sofortkontakt