BLOGBEITRAG

Das Desaster der Bayer Aktie

Die Übernahme von Monsanto durch die Bayer AG entwickelte sich zu einem Desaster für das deutsche Unternehmen. Ursprünglich im Jahr 2018 abgeschlossen, stellte der Kauf des US-amerikanischen Saatgut- und Agrochemieunternehmens Monsanto eine der größten Transaktionen in der Geschichte von Bayer dar. Allerdings erwies sich die Integration von Monsanto in den Bayer-Konzern als äußerst problematisch.

Ein Hauptgrund für das Desaster war die kontroverse Geschichte von Monsanto im Zusammenhang mit dem Unkrautvernichtungsmittel Glyphosat, das in Produkten wie dem Unkrautvernichter Roundup enthalten ist. Zahlreiche Klagen wurden gegen Monsanto eingereicht, die behaupteten, dass Glyphosat krebserregend sei. Nach der Übernahme wurde Bayer mit einer Flut von Rechtsstreitigkeiten konfrontiert, die zu erheblichen finanziellen Belastungen führten. Die Verluste durch Schadenersatzzahlungen und Reputationsverluste wirkten sich negativ auf die Bilanz von Bayer aus.

Die Übernahme von Monsanto durch die Bayer AG hatte einen hohen finanziellen Wert. Die Transaktion wurde im Jahr 2018 abgeschlossen und hatte einen Gesamtwert von etwa 63 Milliarden US-Dollar. Dies beinhaltete den Kaufpreis für die Übernahme von Monsanto sowie die Übernahme von Schulden und anderen Verpflichtungen des US-Unternehmens.

Die hohen Kosten der Übernahme

Es ist wichtig zu beachten, dass die tatsächlichen Kosten und Auswirkungen der Übernahme für Bayer nicht nur den Kaufpreis umfassen, sondern auch andere Faktoren wie mögliche rechtliche Kosten im Zusammenhang mit laufenden Glyphosat-Rechtsstreitigkeiten, Integrationsschwierigkeiten und den Einfluss auf das Unternehmensimage.

Die finanziellen Herausforderungen und der Verlust an Marktwert nach der Übernahme haben dazu geführt, dass die Monsanto-Übernahme als eine der teuersten und umstrittensten in der Geschichte der Unternehmensfusionen betrachtet wird.

Darüber hinaus stieß die Übernahme auf starken Widerstand von Umweltschützern, Landwirten und Verbrauchergruppen, die Bedenken hinsichtlich der Marktmacht und der Auswirkungen auf die Umwelt äußerten. Dies führte zu einem erheblichen Imageverlust für Bayer, da das Unternehmen mit den umstrittenen Praktiken von Monsanto in Verbindung gebracht wurde.

Die Aktien von Bayer verzeichneten deutliche Kursrückgänge, und das Management sah sich mit zunehmendem Druck von Aktionären konfrontiert. Die schlechte Performance der Monsanto-Integration führte schließlich zu einem erheblichen Vertrauensverlust in die Führungsqualitäten des Managements von Bayer.

Infolgedessen gilt die Übernahme von Monsanto durch Bayer als eines der prominentesten Desaster in der Geschichte von Fusionen und Übernahmen, das schwerwiegende finanzielle, rechtliche und reputationsbezogene Konsequenzen für das Unternehmen hatte.

Noch ein schlechter Tag für die Aktionäre der Bayer AG, da die Aktie ein neues Verlaufstief markiert.

Hintergrund ist ein vor wenigen Tagen ergangenes Schadenersatz-Urteil im US- Prozess um den Unkrautvernichter Glyphosat über sage und schreibe 2,2 Mrd. USD.

Obwohl Bayer diese Summe im Berufungsverfahren verringern kann, bleibt die Stimmung bei den Bayer- Aktionären extrem schlecht. Auf der anderen Seite gut für die berüchtigten Short-Seller, die begeistert vom intakten Abwärtstrend sind.

Angesichts der katastrophalen Schadenersatzzahlungen in den USA und übrigens möglicherweise auch in Australien und einigen Problemen in der Medikamentenpipeline wird eine Kürzung oder komplette Streichung der Dividende immer wahrscheinlicher.

Die Fehler der Vergangenheit holen die Firma und Aktionäre immer wieder ein und nach wie vor ist keine Lösung in Sicht.

Das Kapitel um die Übernahme von Monsanto bleibt ein Drama um Hoffnung, Enttäuschung und Verlust.

Dabei begann diese Geschichte mit großen Erwartungen auch weiterhin in der ersten Liga des lukrativen Agrarmarkts mitzuspielen.

Was tun, wenn sich eine Deiner Investitionen komplett in die verkehrte Richtung bewegt? Hier sind drei Optionen:

– Risikomanagement: Streue dein Portfolio! Setze nicht alles auf eine Karte.
– Recherche: Hinterfrage Unternehmensentscheidungen kritisch.
– Langfristigkeit: Bleibe geduldig bei Turbulenzen, solange die Grundsubstanz stimmt.

Häufig ist es aber sinnvoll, ab einem bestimmten Verlust bzw. Schaden im Portfolio die Reißleine zu ziehen. Vor allem, wenn sich die fundamentale Situation nicht bessert und keine Lösung in Sicht ist.

Gegen einen sogenannten stopp-loss spricht die Überlegung, dass sich nach einem Sturm der Himmel wieder aufklärt und auch hier bei Bayer ein klassischer Turnaround bevorstehen könnte. Immerhin ist noch nicht einmal die Agrarsparte komplett wertlos.

Von der Pharmasparte mit ihren attraktiven Wirkstoffen und Patenten müssen wir hier erst gar nicht sprechen.

Was meint ihr – wie ist eure Meinung zur Bayer-Aktie?
Soll man hier durchhalten oder das sinkende Schiff verlassen?

Vielen Dank für Eure Überlegungen und herzliche Grüße vom fairen Portfolio-Experten,https://libra-invest.de/premium-boersenbrief-2

Bitte melden Sie sich, fallls Sie weitere Fragen an mich haben und sich für eine individuelle Anlageplanung- und Beratung interessieren

Ihr Klaus Buhl

Premiumbörsenbrief
PremiumBörsenbrief
Klaus Buhl

Klaus Buhl

Mein Name ist Klaus Buhl und ich habe das Investmentgeschäft „von der Pike auf“ gelernt. Vor einigen Jahren wurde mir klar, dass „die Märkte“ nicht so funktionieren wie es uns die Finanzindustrie und die Massenmedien vorgaukeln. Mir wurde klar, daß die allermeisten Kunden mehr als nur eine clevere Strategie und guten Service erwarten neben Fairness und Loyalität - echte Unabhängigkeit sowie vollständige Transparenz der Produkte und Kosten. Deshalb habe ich vor einigen Jahren meine eigene GmbH gegründet und veröffentliche wöchentlich meinen Gratis Börsenbrief

Wie Sie profitable Gelegenheiten erkennen, nutzen und zu gewinnen machen.

Geben Sie einfach Ihre E-Mail-Adresse ein und Sie erhalten den Download direkt per E-Mail zugesendet!

Noch Fragen?

Telefon

+49 (228) 915 614 81

E-Mail

office@libra-invest.de

Büro

Adenauerallee 18-22
53113 Bonn

Weitere Blogartikel lesen

Jetzt investieren !!!
close slider

Leifaden zum "Inneren Markt"
Der Leitfaden zum Inneren Markt - wie Sie profitable Gelegenheiten systematisch erkennen, nutzen und zu Gewinnen machen
Geben Sie einfach Ihre Email-Adresse ein und Sie erhalten den Download direkt per Email zugesendet

Call Now ButtonRufen Sie an