BLOGBEITRAG

Chip-Aktien bleiben attraktiv und zeigen relative Stärke

Chip-Aktien bleiben attraktiv und zeigen relative Stärke

Liebe Anleger und Anlegerinnen,

Wenn da nur nicht diese Unsicherheit wäre, die wir Börsianer so sehr verabscheuen.

Da neben der Causa Griechenland außerdem auch noch die  „Zins-Angst“ wie ein Damoklesschwert auf den Märkten lastet, ist es fast schon erstaunlich, dass die US –Märkte nach wie vor nahe ihrer Allzeithochs notieren, während die europäischen Börsen schon etwa 10 % korrigiert haben. Interessant ist es an der US- Börse derzeit zu beobachten, wie sehr die wichtigen Sektoren bezüglich ihrer Performance auseinander laufen. Während z.B. der für den Konjunkturverlauf sehr wichtige Transportsektor schwach notiert und damit ein klassisches Warnsignal gibt, dass sich der ohnehin nicht sehr robuste Aufschwung seinem Ende annähert, zeigen die wichtigen Chip- Aktien relative Stärke.

Abgebildet sehen Sie hier den bedeutenden Philadelphia Semiconductor Index.

SOX_25

Wie Sie sehen, ist der übergeordnete Aufwärtstrend trotz einer kleinen Irritation Anfang Mai (Ziffer 5) intakt. Seit dem Tief im vergangenen Herbst bei 550 Punkten, zeigt der Trend nach oben.

Zwar konnte das Hoch im Index der Chip-Aktien bei etwa 750 Punkten nicht verteidigt werden – aber ein klassisches Verkaufssignal ist auch nicht entstanden. Dazu müsste die aktuelle negative 0-Spalte im rechten Bereich unter die vorhergehende tauchen. Dies ist im aktuellen Fall aber fraglich bzw. doppelt schwierig, da auf diesem Niveau auch die Unterstützung der Trendgeraden auf die Bären wartet. Wichtig wäre es nun, dass die Investoren dieses Niveau verteidigen, denn Verkaufssignale unterhalb dieser Geraden sind schwerwiegender als oberhalb davon.

Umgekehrt könnte sich die Dynamik bei den Chip- Aktien deutlich erhöhen, falls der Sektor auf aktuellem Niveau nach oben drehen und sich ein Kaufsignal oberhalb von 720 ereignen würde. Dann wäre es wahrscheinlich nur noch eine Frage der Zeit, bis die die Bullen das bisherige Hoch bei 750 angreifen. Auch für die Breite der Chip- Aktien weltweit wäre dies interessant, da etwa 80 % der Aktien eines Sektors stark korreliert in die gleiche Richtung laufen. Aus diesem Grunde lohnt es sich immer, die wichtigsten Sektoren im Blick zu halten und dann daraus die interessantesten Chip- Aktien heraus zu filtern.

Bitte beachten Sie auch mein Gratis-E-Book und meinen Gratis-Börsenbrief

Mit herzlichen Grüßen von Ihrem fairen Berater aus Bonn,

Klaus Buhl

 

.

 

Picture of Klaus Buhl

Klaus Buhl

Mein Name ist Klaus Buhl und ich habe das Investmentgeschäft „von der Pike auf“ gelernt. Vor einigen Jahren wurde mir klar, dass „die Märkte“ nicht so funktionieren wie es uns die Finanzindustrie und die Massenmedien vorgaukeln. Mir wurde klar, daß die allermeisten Kunden mehr als nur eine clevere Strategie und guten Service erwarten neben Fairness und Loyalität - echte Unabhängigkeit sowie vollständige Transparenz der Produkte und Kosten. Deshalb habe ich vor einigen Jahren meine eigene GmbH gegründet und veröffentliche wöchentlich meinen Gratis Börsenbrief

Wie Sie profitable Gelegenheiten erkennen, nutzen und zu gewinnen machen.

Geben Sie einfach Ihre E-Mail-Adresse ein und Sie erhalten den Download direkt per E-Mail zugesendet!

Noch Fragen?

Telefon

+49 (228) 915 614 81

E-Mail

office@libra-invest.de

Büro

Adenauerallee 18-22
53113 Bonn

Weitere Blogartikel lesen

Rufen Sie an