Apple Aktie bleibt interessant

Apple Aktie bleibt interessant

hoffentlich liegt eine angenehme Woche hinter Ihnen – langweilig war es auch während der vergangenen Handelstage nicht. Während sich in den USA die Aktienmärkte von außen und von innen betrachtet befestigen, schmust unser DAX weiterhin mit der psychologisch wichtigen Marke von 11.000 Punkten.

Und die wichtige Apple-Aktie hat ein neues Hoch generiert.

Bereits zum zweiten Mal hat  gestern der DAX 30  knapp oberhalb  von 11.000 Höhenluft geschnuppert, sich dort aber nicht halten können. Aus Sicht der Charttechnik ist das Zögern der Investoren leicht negativ zu bewerten. Umgekehrt sollten Sie aber bedenken, dass der DAX eine ausgesprochene Rallye zu verdauen und eine Atempause verdient hat. Vor allem in Anbetracht des sehr blutigen Konflikts in der Ukraine, der sich zu einer echten Bedrohung von Frieden und Wohlstand in Europa entwickeln kann und dessen Folgen ich für kritischer halte als das Gezerre um den Verbleib Griechenlands im Euro, werte ich die Widerstandsfähigkeit der Indizes als Beleg für die Stärke des Bullenlagers.

Alleine schon die Tatsache, dass Griechenland binnen weniger Wochen der Staatsbankrott und der Austritt aus dem Euro droht, dies bisher die Käufer aber nicht besonders interessiert, ist wirklich erstaunlich und ein Zeichen, dass nach wie vor viel Kapital in Aktien strömt.

Schon wieder Neuigkeiten von der Apple-Aktie

Derzeit vergehen nur wenige Tage ohne Neuigkeiten vom Kult-Konzern Apple. Im Gegensatz zu denen aus Griechenland sind diejenigen aus Kalifornien aber positiv.

Um ganz ehrlich zu sein habe ich mich schon des Öfteren gefragt, ob Apple wirklich auf Dauer die jetzigen hohen Preise bzw. Margen durchsetzen kann. Immerhin ist die Mode sehr schnelllebig und andere Hersteller verkaufen gute Handys zu deutlich geringeren Preisen. Ebenfalls habe ich überlegt, ob Apple zukünftig das Schicksal von Nokia oder eines anderen „Fallen Angel“ teilen könnte. Dazu aber scheint die Firma zu innovativ, worauf unter anderem sein digitales Bezahlsystem und nun die Ankündigung eines Elektroautos deutet. Bis zum Jahr 2020 will Apple sein Modell vorstellen und wirbt, um das ehrgeizige Ziel zu erreichen, angeblich aggressiv Mitarbeiter ab.

Ich will mich hier nicht zu weit aus dem Fenster lehnen, aber bisher ist die Apple- Aktie fundamental nicht zu teuer und handelt auf einem Bewertungsniveau, welches ihr auch früher zugestanden wurde.

Charttechnisch ist der Verlauf der Apple-Aktie eine echte Erfolgsgeschichte. Bisher war jede Kursdelle und jeder Rückschlag in die Umgebung der aufsteigenden Unterstützungsgerade eine gute Investment-Gelegenheit.

Apple_08

Erst im Februar (Ziffer 2) wurde das bisherige Verlaufshoch bei 118 US-Dollar geknackt und ein neues Kaufsignal generiert, als sich die aktuelle X- Spalte über die vorhergehende schob. Dabei wurde übrigens im Sinne der Philosophie der P & F Charts das aktuelle Projektionsziel auf sage und schreibe 165 $ nach oben geschoben. Dies mag heute utopisch klingen, im derzeitigen Marktumfeld und vor allem bezüglich der Apple- Aktie sollte man aber nichts ausschließen und sich einzig auf das Ergebnis des Kampfes zwischen Angebot und Nachfrage konzentrieren.

Derzeit sind neue Käufe vor allem in der Region von 120 $ interessant – falls es dazu kommen sollte. Sehr gut unterstützt ist der Kurs bei 106 $. Unterhalb von diesem Niveau würde übrigens ein Verkaufssignal ausgelöst werden und die Gegend von 95 $ käme in Reichweite. Aber auch dort lägen wir per heute noch oberhalb der Trendgeraden und damit in einem stabilen Aufwärtstrend.

Natürlich beachte ich die Philosophie der P & F Charts und den Kampf zwischen Angebot und Nachfrage auch in meinem Premiumbrief. Hier erhalten Sie zwei Musterdepots, von denen eines längerfristig, dass andere eher kurz- bis mittelfristig ausgelegt ist.

Seit Jahresbeginn biete ich Ihnen außerdem eine so genannte „Sonderchance“. Die erste wurde mit 25 % Kursgewinn verkauft und die aktuelle liegt derzeit mehr als 30 % im Gewinn. „Schauen“ Sie doch einmal vorbei und testen Sie mich.

Mit herzlichen Grüßen von Ihrem fairen Berater aus Bonn

Klaus Buhl

 

 

 

 

 

 

Artikel lesen

Edelmetalle bleiben unter Kursdruck

Edelmetalle bleiben  unter Kursdruck Liebe Anlegerinnen und Anleger, Die charttechnische Konstellation im Minensektor HUI stellt ein veritables Gemetzel dar. Ein derartiger Abwärtstrend innerhalb eines ansonsten recht positiven Umfeldes für Aktien erlebt man nicht alle Tage. Die Gründe für den Ausverkauf der Edelmetalle und den entsprechenden Aktien sind nicht einfach auszumachen. Es scheint mir aber so, als hätte Gold seine Funktion als sicherer Hafen verloren. Denn an aktuellen Krisen mangelt es derzeit leider nicht in der Welt. Ausgelöst wurde der Kursrutsch bei den Edelmetallen wahrscheinlich durch die Turbulenzen an den chinesischen Märkten, bzw. dem Bedarf an Liquidität der dortigen Anleger. Auch […]

Mehr

Die Börsenkurse sind viel stärker als die Worte der Crash-Propheten

Liebe Investoren, an den globalen Börsen glätten sich die Wogen schon wieder längst – aber in den Medien wird nach wie vor diskutiert, wer oder was den sogenannten „Flash-Crash“ ausgelöst hat. Uns Anlegern kann es fast egal sein, ob der Kurseinbruch ganz bewusst durch Manipulationen des Vola-Index „VIX“ ausgelöst wurde, durch den Zinsanstieg oder ganz einfach durch sich blitzschnell verstärkende Gewinnmitnahmen. Viel wichtiger und letztendlich entscheidend ist nämlich die Tatsache, dass irgendjemand uns eine gute, günstige und sehnsüchtig erwartete Einstiegsgelegenheit präsentiert hat. Auch wenn sich unser Magen nach der sprichwörtlichen Achterbahnfahrt seit Anfang Februar noch etwas flau anfühlt ergeben, sich […]

Mehr

Dow Jones Index Vorbild für den DAX

Dow Jones hui – DAX-pfui Während sich am US- Aktienmarkt und insbesondere dem Dow Jones fast alle Sektoren an der Hausse beteiligen und die wichtigsten Indizes charttechnisches Neuland betreten, schafft der DAX noch nicht einmal die Befreiung aus der altbekannten Seitwärtsbewegung. Vor allem die im Dow Jones hochgewichteten Finanz- und Industrieaktien schieben diesen nach oben. Für uns Anleger wirklich eine gute Perspektive. Liebe Anlegerinnen und Anleger, speziell aus der europäischen Perspektive ist es schwer zu verstehen, warum die US- Börsen derartig stark sind. Denn im Gegensatz zu uns hier in Deutschland ist die Stimmung auf der anderen Seite des Atlantiks schon […]

Mehr
Call Now ButtonRufen Sie an
Jetzt investieren !!!
close slider

Leifaden zum "Inneren Markt"
Der Leitfaden zum Inneren Markt - wie Sie profitable Gelegenheiten systematisch erkennen, nutzen und zu Gewinnen machen
Geben Sie einfach Ihre Email-Adresse ein und Sie erhalten den Download direkt per Email zugesendet