An der Börse herrscht Panik – und nun?

Seit ein paar Tagen deutet sich vorsichtig eine Bodenbildung in einigen globalen Indizes an.
Auch bei DAX & Co.
Dennoch ist die Stimmung der Anleger in Anbetracht der verschiedenen Risiken nach wie vor schlecht.

Genau deshalb lohnt sich heute der Blick auf den bekannten Fear-and-Greed Index von CNN.
Der Indikator besteht aus mehreren objektiven Subindikatoren wie z.B. Volatilität und Momentum der Aktienkurse sowie Put-Call-Ratio, also dem Verhältnis zwischen Kauf- und Verkaufsoptionen.

Überprüft wird aber auch der Appetit der Anleger nach sicheren Anlagen wie kurzfristigen Staatsanleihen oder eher riskanteren Unternehmensanleihen und Junkbonds.

Es dreht sich hier alles um messbare Größen, die den Appetit der Anleger auf Risiko objektiv messen, also nicht um mehr oder weniger willkürliche Umfragen bei bestimmten Zielgruppen.

Die folgende Grafik zeigt Ihnen, dass der Indikator, der eine Bandbreite zwischen Null und 100 hat, heute auf dem sehr geringen und nur selten erreichten Niveau von 15 notiert.

Quelle: cnn.com

Es ist also nicht übertrieben zu sagen, dass die Stimmung der US- Anleger sehr schlecht ist, oder sich vielmehr auf einem Panik- Level befindet.

Seit Bestehen des Indikators ist das Sentiment der Investoren nur sehr selten so tief gefallen, zuletzt auf dem Höhepunkt des Corona-Crashs, als sich kaum noch ein Rad drehte und die Zukunft wirklich schwer einzuschätzen war.

Ich will die heutige Situation nicht schönreden. Aber immerhin gibt es historische Erfahrungen, wie die Börse in den vergangenen etwa 100 Jahren mit militärischen Konflikten und Preissprüngen bei Öl und Energie reagiert hat. Dabei ist es heute vorteilhaft, dass wir weniger als beim berüchtigten Ölpreisschock in den 1970-er Jahren von fossilen Brennstoffen abhängig sind.

Obwohl die Nachrichtenlage heute schlecht ist, will ich verdeutlichen, dass es bisher stets verkehrt war, in von Angst und Unsicherheit geprägten Marktphasen Positionen in Panik aufzulösen.

Fast immer ist es sogar sinnvoll, genau dann zu investieren, wenn die anderen Investoren ängstlich sind.
Getreu dem Motto von Warren Buffet “sei gierig, wenn die anderen ängstlich sind und ängstlich, wenn die anderen gierig sind”.

Ich bin mir sicher, dass es auch diesmal nicht anders sein wird und sich die Top- Firmen kreativ auf die neue Situation einstellen werden.

Daher finde ich es interessant, genau jetzt zu investieren oder ein Potfolio zu beginnen.

Viel Erfolg und herzliche Grüße vom fairen Anlageexperten

Euer Klaus

Premium-Börsenbrief
Premium Börsenbrief

Artikel lesen

Aktien nahe dem zyklischen Tief

Heute mache ich etwas, was ich noch nie getan habe, wenn ich mich recht erinnere: ich will ein Kompliment an die Dauer-pessimisten und ewigen Crash-Propheten machen, die nur selten Recht bekommen. Obwohl kein Mensch den Verlauf der Märkte auf Sicht von wenigen Tagen prognostizieren kann, bin ich davon ausgegangen, dass sich die Wogen viel schneller glätten würden. Mit meinem vorsichtigen Optimismus lag ich leider falsch, gehe aber noch immer davon aus, dass wir demnächst höhere und nicht tiefere Kurse auf der Anzeigetafel sehen werden. Doch nun noch einmal zurück zu den Crash Propheten. Die liegen zwar nur sehr selten richtig […]

Mehr

Beste Aktien 2013: Ein Blick hinter die Kulissen

Beste Aktien Bei den derzeitig niedrigen Sparzinsen und wenig ertragreichen Anleihen bleibt Investoren, die mehr aus ihrem Kapital machen wollen, nur noch eine Option: das Investment in Aktien. Ein solches ist durchaus lukrativ, denn die meisten Unternehmensscheine sind derzeit noch sehr günstig bewertet und haben viel Potenzial nach oben. Damit Sie auf dem neuesten Stand der Dinge sind, werden im Folgenden die Top-Aktien 2013 vorgestellt. Beste Aktien sind krisensicher Beste Aktien zeichnen sich dadurch aus, dass sie auch in Krisenjahren an der Börse bestehen bleiben und weiterhin gute Fundamentaldaten bieten. Dazu zählen beispielsweise erfolgreiche Traditionsunternehmen, die in defensiven Bereichen (darunter […]

Mehr

Vertrauen in DAX 30 und Nebenwerte ist vorhanden

Vertrauen in DAX 30 und Nebenwerte ist vorhanden Liebe Anlegerinnen und Anleger, im Streit um die griechischen Schulden bleibt es zweifelsfrei spannend. Aber die vergangenen Handelstage haben deutlich gezeigt, dass die internationalen Börsen schon längst über dieses mediale obwohl nach wie vor keine Einigung in Brüssel vorliegt, reagieren die europäischen Indizes sehr gelassen. Es ist zu erkennen, dass die Investoren sich nicht von dem medialen Großereignis abschrecken lassen und schon längst nach vorne blicken. Darauf deuten auch die schnellen Indikatoren des „wahren Marktes“ und die festen Nebenwerte, die das große Vertrauen der Anleger belegen. Großereignis hinweg sind und sich auf […]

Mehr
Jetzt investieren !!!
close slider

Leifaden zum "Inneren Markt"
Der Leitfaden zum Inneren Markt - wie Sie profitable Gelegenheiten systematisch erkennen, nutzen und zu Gewinnen machen
Geben Sie einfach Ihre Email-Adresse ein und Sie erhalten den Download direkt per Email zugesendet

Call Now ButtonRufen Sie an