Aktiencheck – Aktie oder Sparbuch?

Aktiencheck

AktiencheckAktie oder Sparbuch? Angesichts des derzeit niedrigen Zinsniveaus orientieren sich Anleger wieder zunehmend in Richtung Aktien.

Vom Sparbuch mit garantiert sicherem Niedrigzinssatz bis hin zur vielversprechenden Anlage in Aktien mit Risikofaktoren liegt eine Welt.

Um einen möglichst optimalen Mix zwischen Sicherheit und Gewinnmaximierung ausloten zu können, bedarf es einiger Grundkenntnisse. Auf dieser Basis kann es dann durch einen Aktiencheck lohnenswert sein, weitere fachliche Informationen zum aktuellen Einschätzungsvermögen bezogen auf eine Bewertung des Aktienmarktes zu erhalten.

Wer einen solchen Aktiencheck ins Auge fasst, kann sich sehr aktuell und ohne Umstände im Internet kostenlosen Rat holen, zum Beispiel unter Aktiencheck.de oder Börsennews.de.

Im Zeitalter von Globalisierung

und Online-Marketing sind zuweilen schnelle Reaktionen bezogen auf Kauf oder Verkauf nötig.
Nicht alle Berater lassen je nach Ausbildung oder Abhängigkeit im Rahmen von Hinweisen an Anleger auf die notwendige Fachkunde schließen.Grund genug, sich in jedem Fall auch selbst per Aktiencheck zu informieren.

Was jeder wissen sollte

Die Entwicklung des Verhältnisses von Risiko und Kapitalertrag nennt man Performance.
Ziel eines Qualitätsmanagements ist es, diese Entwicklung aktuell und vorausschauend unter Berücksichtigung möglicher Alternativen per Aktiencheck im Auge zu behalten.

Die Entwicklung des Aktienmarktes lässt sich im DAX (Deutscher Aktienindex) verfolgen.
Das Börsenbarometer verändert sich ständig und die Kursentwicklung der Aktien ist von einer Vielzahl von Einflussfaktoren abhängig. Durch einen Aktiencheck kann man auf diese Hintergrundinformationen aufmerksam werden.

Diese Faktoren können rein wirtschaftlicher, aber auch politischer Art sein. Es können Naturkatstrophen oder Kriege Einfluss auf die Kursentwicklung nehmen. Eine abschließende Auflistung möglicher Auslöser für Veränderungen der Werteentwicklung auf diesem Sektor gibt es nicht.

Mit einem Aktiencheck bleibt man immer aktuell informiert mit Blick auf bestehende oder herannahende kursrelevante Ereignisse oder Entwicklungen.

Keine Finanzkrise wird jemals die letzte gewesen sein.

In den relativ langen Zeiträumen dazwischen, legt man bisherige Erfahrungen zugrunde,
lassen sich nach wie vor ordentliche Gewinne erzielen, von denen Sparbuchbesitzer nur träumen könnten.

Mitentscheidend ist ein professioneller Aktiencheck, vor allem auch um böse Überraschungen verhindern zu helfen. Nur so kann in der Börsenachterbahn der richtige Zeitpunkt zum Ein- oder Aussteigen gelingen.

Worauf man besonders achten sollte

Es gibt nicht nur den klassischen Börsenhandel, sondern dies findet analog auch über Banken oder Bankenverbindungen statt.Schon mancher kommunaler Haushalt ist durch hochspekulative und komplizierte Derivatgeschäfte ins Wanken gekommen.

Bei Währungsrisiken ist Vorsicht geboten, aber auch die unterschiedliche Höhe von Kosten und Gebühren im Zusammenhang mit der Aktienanlage ist zu beachten und kann den erwünschten Ertrag nicht nur marginal beeinflussen.

Ein Aktiencheck in dieser Gefahrenrichtung ist im Vorfeld der Anlegerentscheidung unbedingt zu empfehlen, um Ausflüge ins spekulative Ungewisse zu vermeiden.Die Höhe der Aktieninvestition durch den Anleger sollte so bestimmt sein, dass er auch über einen längeren Zeitraum nicht auf dieses Kapital angewiesen wäre.

Wer seine Aktien- und Börseninformationen

für seinen Anlagebereich erst im Rahmen der Hauptversammlung für alle Aktionäre erfährt, hat die Gelegenheit für eine zeit- und fachgerechte Information durch einen Aktiencheck verpasst.
Diesen Aktiencheck kann man online und somit ganz bequem zu jeder Zeit und von jedem Ort abrufen.

Jede Krise, jeder Kostenfaktor oder ein Hinweis auf Erfahrungen mit vergleichbaren Entwicklungen wie der gerade aktuellen Veränderung, könnte nach einem Aktiencheck der entscheidende Hinweis für das eigene Portfolio gewesen sein.

Wer so oft wie möglich einen Aktiencheck für seinen Terminkalender im Alltag einplant, läuft am wenigsten Gefahr, nur unzureichend über die Entwicklung seiner Geldanlage informiert zu sein.

 

Free images from  “Michelle Meiklejohn”   FreeDigitalPhotos.net

Artikel lesen

DAX -Käufer bleiben am Ball

Liebe Leserinnen und Leser, vielleicht liegt es ja an der sommerlichen Hitze oder auch an der nun beginnenden Fußballweltmeisterschaft. Auf jeden Fall hat das Interesse an der Börse und am DAX 30 stark nachgelassen. Die Umsätze sind abgesackt und der DAX 30 konnte sein jüngstes Hoch nicht verteidigen. Dies kann man natürlich als schlechtes Vorzeichen für die Käufer interpretieren – oder auch ganz anders sehen. Denn eine Konsolidierung auf hohem Niveau deutet auf relative Stärke – was man im Falle einer scharfen Korrektur nicht behaupten kann. Entsprechend der klassischen charttechnischen Analyse sollten neue Hochs in den Indizes von starken Umsätzen begleitet […]

Mehr

Alternativen Investments stabilisieren Ihr Depot

Was sind alternative Investments? Der Begriff der alternativen Investments ist nicht klar definiert. Ich verstehe darunter aber vor allem Anlagen, die nicht mit den traditionellen Börsen und Indizes korreliert sind. Auch festverzinsliche Anleihen von Staaten oder Unternehmen würde ich nicht zu den alternativen Anlegen zählen. Vielmehr verstehe ich darunter Anlagen in unkorrelierte Investmentfonds, z.B. Long/Short Strategien und Strategien aus dem Bereich der Hedgefonds. Diese investieren stets (meist) gleichmässig in die attraktivsten Aktien eines Landes, einer Region oder Sektors und verkaufen dafür “short” die teuersten und unattraktivsten Titel. Dadurch sind Sie zwar in Aktien investiert, habe aber kein hohes Aktienrisiko bzw. auf neudeutsch […]

Mehr

Goldaktien extrem überverkauft

Goldaktien extrem überverkauft Liebe Leserinnen und Leser, nachdem in der vergangenen Woche einige Konjunkturdaten im Vordergrund standen, die vor allem in den USA recht gut ausfielen, richten sich heute die Blicke der Börsianer auf das Treffen der EZB und die politische Lage in  Washington. Die Frage ist, ob der Ausgang der Kongresswahlen den hervorragenden Lauf der Bullen abbremst. Immerhin war der Sieg der Republikaner keine Überraschung und hat schon vorab die Kurse gestützt. Ein „Sell on Good News“ wäre also nicht ungewöhnlich im Sinne der launischen „Miss Börse“. Bisher sieht es aber nicht danach aus, aber ein negatives Doppeltop sollte […]

Mehr
Jetzt investieren !!!
close slider

Leifaden zum "Inneren Markt"
Der Leitfaden zum Inneren Markt - wie Sie profitable Gelegenheiten systematisch erkennen, nutzen und zu Gewinnen machen
Geben Sie einfach Ihre Email-Adresse ein und Sie erhalten den Download direkt per Email zugesendet

Call Now ButtonRufen Sie an