Aktien kaufen – mit soliden Strategien zum Erfolg

Aufrufe: 0

Aktien kaufen – mit soliden Strategien zum Erfolg

Manch ein Sparer schaut ein wenig neidisch, aber auch unsicher, auf diejenigen, die an der Börse kontinuierlich Erfolge verbuchen. Die Zinsen für Einlagen und Anleihen liegen fast bei null, Rentenpapieren rentieren teilweise sogar unter null. Für die Anleger, die bisher auf festverzinsliche Anlagen schwören, gibt es im Grund nur zwei Optionen: Konsumieren oder über den eigenen Schatten springen, und sich auf das Börsenparkett wagen.

Schritt für Schritt zum Erfolg

Die Börse ist kein Hexenwerk. Kritisch sind allerdings die sogenannten „heißen“ Tipps von Nachbarn oder Kollegen. Nur in den seltensten Fällen decken sie sich mit den Kaufempfehlungen, die auf einer soliden Analyse des jeweiligen Titels basieren. In dieser Anleitung auf aktienkaufen.com gibt es die ersten Tipps, wie eine erfolgreiche Titelauswahl vonstatten geht. Der erste Schritt gilt natürlich der Auswahl eines geeigneten Depots. Einsteiger benötigen zu Beginn keinen Broker, der ihnen das Traden an unzähligen Auslandsbörsen ermöglicht. Wichtiger ist eine kostenfreie Depotführung und möglichst niedrige Transaktionsgebühren. Wer sich noch nicht gleich an einzelne Aktien herantraut, sollte den Start mit Indexfonds, sogenannten ETFs, wagen. Diese sind deutlich kostengünstiger als klassische Aktienfonds und werden nicht aktiv gemanagt. ETFs bilden einen bestimmten Index, beispielsweise den DAX oder den Eurostoxx50 ab. Das Fondsmanagement muss nur aktiv werden, wenn es eine Veränderung in der Zusammensetzung des Index gibt. Für den Handel mit Indexfonds fallen nur die Transaktionskosten an.

Das Musterdepot

Seriöse Broker bieten ihren Kunden ein Musterdepot. Hier können sich Anleger mit den Aktien ihrer Wahl mit dem Börsengeschehen vertraut machen ohne, dass sie echtes Geld investieren müssen. Mit dem Musterdepot lassen sich hervorragend Strategien austesten, aber auch die Verläufe der Aktienkurse ohne großen Aufwand nachverfolgen. Musterdepots bieten auch die Option, einmal zu prüfen, wie gut die Analysten, deren Kommentare sich auf den Seiten der jeweiligen Banken finden, tatsächlich mit ihren Prognosen liegen. Immerhin sind es später die Analystenmeinungen, die auch einen Baustein bei der Auswahl bestimmter Aktien abgeben. Die Auswahl einer Bank und das Trainieren im Musterdepot sind die ersten Schritte. Soll das erste echte Geld investiert werden, empfehlen sich zunächst sogenannte Blue Chips, Aktien großer Konzerne. Diese weisen nicht die Kurssensibilität wie beispielsweise der Hightech- oder BioTech-Aktien auf. Mit ausreichender Geduld kann ein Anleger aber auch mit diesen Papieren schöne Gewinne verbuchen. Darüber hinaus profitiert er in der Regel auch von attraktiven Dividenden, auch wenn die Deutsche Bank bedauerlicherweise gerade das Gegenteil bewiesen hat. Es gibt sogar Analysten, welche jetzt einen Einstieg bei Deutschlands größtem Geldhaus empfehlen.

Artikel lesen

Nebenwerte deuten auf freundlichen Aktienmarkt

Aufrufe: 0Wichtige Nebenwerte deuten auf die DAX-Bullen In den vergangenen Tagen gab es erstaunlich starken Rückenwind für uns Anleger, auch bei den Nebenwerten. Nicht nur die positiven US-Vorgaben, der schwache Euro und das saisonal günstige Zeitfenster deuten auf das Lager der Bullen. Einen wichtigen Hinweis geben auch die konjunkturempfindlichen Nebenwerte, die bereits charttechnisch „vorgelegt“ haben. Aber nach wie vor notiert der DAX unterhalb der wichtigen Widerstandszone. Liebe Anlegerinnen und Anleger, trotz der überraschend positiven Reaktion der Investoren auf den Wahlsieg von Donald Trump hat sich das deutsche Börsenbarometer DAX noch immer nicht aus seiner Seitwärtsbewegung zwischen etwa 10 200 und […]

Learn More

Forex als Alternative zu Wertpapieren?

Aufrufe: 2Forex als Alternative zu Wertpapieren? Der Forexhandel boomt. Mit kleinen Einsätzen können vergleichsweise hohe Volumina bewegt werden, der Erfolg, aber auch der Misserfolg, ist noch am selben Tag zu sehen. Wer als durchschnittlicher Anleger in Wertpapiere investiert hat häufig eine mehrmonatige oder gar mehrjährige Wartezeit, bis er einen nennenswerten Gewinn realisieren kann. Devisen sind dagegen deutlich volatiler. Dieser Unterschied zeigt, weshalb Forex keine Alternative zu Wertpapieren darstellt, sondern eine spannende und attraktive Ergänzung. Wie funktioniert der Forex-Handel? Wer mit Wertpapieren Daytrading betreiben möchte, muss in der Regel große Summen in die Hand nehmen, damit sich die Kursentwicklung nach Abzug […]

Learn More

Quo Vadis DAX?

Aufrufe: 0Liebe Anlegerinnen und Anleger, in den vergangenen Tagen ist es an den globalen Börsen und im DAX wieder spannend geworden – aber viele Anleger haben mittlerweile völlig ausgeblendet, dass Kurse auch mal fallen können. Dies könnte sich jetzt rächen, da wir in einer Zeit leben, in der die Kurse in erster Linie von Handelsprogrammen gelenkt werden. Auf der anderen Seite sind es aber gerade die unerwarteten und dynamischen Kursrückgänge, die den mutigen Investoren günstige Einstiegsgelegenheiten bescheren….. so lange der Aufwärtstrend intakt ist Trotz der sehr skeptischen Berichterstattung in den Medien ist der Trend an den wichtigsten globalen Börsen eindeutig […]

Learn More

kostenloser Börsenbrief

Registrieren Sie sich noch heute und
nutzen Sie alle Vorteile des kostenlosen
Börsenbriefes

   Datenschutzbestimmungen*

 



Gratis eBook
close slider

Gratis eBook Libra-Invest
Wie Sie profitable Gelegenheiten systematisch erkennen, nutzen und zu Gewinnen machen
Geben Sie einfach Ihre Email-Adresse ein und Sie erhalten den Download direkt per Email zugesendet

Sofortkontakt