Was ist Vermögensverwaltung?

ANLAGEBERATUNG

Was ist Vermögensverwaltung?

Unter Vermögensverwaltung versteht man eine von spezialisierten Unternehmen oder Personen angebotene Finanzdienstleistung. Dabei wird das (meist liquide) Vermögen der Kunden nach bestimmten und vorab definierten Vorgaben verwaltet. Häufig wird für diese Tätigkeit auch der Begriff ‘Asset Management’ verwendet.
Die Vermögensverwaltung beinhaltet die ständige Überwachung, Anlage und Verwaltung des Vermögens der Kunden (vorwiegend Wertpapiere und Geldvermögen, seltener Beteiligungen). Dafür wird eine Strategie festgelegt und ein Vermögensverwaltungsvertrag geschlossen, auf dessen Basis die Vermögensverwaltungsgesellschaft selbstständig die Anlageentscheidungen trifft.
Die Kunden der Schwestergesellschaft von Libra- Invest, der Libra-Vermögen, sind meist Privatpersonen, welche Ihr Geld in sicheren Händen wissen wollen und eine faire, dem jeweils gewählten Risiko angemessene Rendite erwarten.

Üblicherweise orientieren sich die Gebühren der Dienstleistung am Volumen des verwalteten Vermögens. Wir verlangen grundsätzlich eine Managementgebühr 1,2 %, erstatten Ihnen aber die in vielen aktiven Investmentfonds versteckten Bestandsprovisionen wieder zurück. Wenn irgendwie möglich, investieren wir aber in kostengünstige passive Indexfonds (ETF`s) und weniger in herkömmliche aktive Wertpapierfonds. (An der Rückerstattung der Bestandsprovisionen erkennen Sie, daß wir wirklich unabhängig sind und es uns egal ist, in welche „Produkte“ von welchen Gesellschaften wir investieren.

Noch Fragen?

Telefon

+49 (228) 915 614 81

E-Mail

office@libra-invest.de

Büro

Adenauerallee 18-22
53113 Bonn

Rufen Sie an