An der Börse wird nicht geklingelt?

Alles hat zwei Seiten

Fast alle Anleger kennen den Spruch, dass an der Börse nicht geklingelt wird.

Aber manchmal wird doch ein bisschen geklingelt, mal leise und mal etwas lauter.

In den vergangenen Tagen war das Läuten der Angstglocke nicht zu überhören. Darunter verstehe ich einen markanten Anstieg der Volatilität, die ein Maß für die Ausprägung von Kursschwankungen ist.

Regelmäßig fallen Börsenkurse sehr viel schneller als sie steigen. Daher steigt die Volatilität grundsätzlich, wenn die Kurse fallen.

Je stärker die Kurse schwanken, desto intensiver werden die Emotionen Angst, Nervosität oder gar Panik bei den Anlegern. Daher nennt man die Volatilität auch Panikglocke.

In den vergangenen Tagen schrillte die Panikglocke mal wieder heftig. Bezeichnenderweise gab es keine neuen Erkenntnisse. Nach wie vor dreht sich alles um die altbekannten Themen Inflation, Zinsen und Respekt vor den sich eintrübenden Zukunftserwartungen der Firmen.

Die Vola steigt schnell und verdeutlicht die Angst der Anleger

Gut sehen Sie, wie sich die Vola seit Jahresanfang und mit nur kurzen Unterbrechungen nach oben schaukelt. Daran sehen wir, dass die Märkte angeschlagen und “Long-Only” Depots mindestens problematisch sind. Umgekehrt ergeben sich aber immer wieder gute Einstiegsmöglichkeiten, wenn die Vola sehr hoch ist und sich wieder zurückzieht. Jedenfalls für kurz bis mittelfristig orientierte.

Bekanntlich hat alles zwei Seiten, so auch die Volatilität und die Angst der Anleger.
Das Schöne an der Volatilität ist daher, dass besonnene Anleger stets dann die besten Anlagechancen finden, wenn die Volatilität sehr hoch ist und sich wieder vorsichtig zurückzieht.
Genau diesen Bereich sollten wir gut im Blick haben, vielleicht haben wir ihn schon bald erreicht.

Denn wenn wir ehrlich sind, wissen wir doch, dass jede Krise auch eine Chance ist.
Ganz besonders gilt das für Investitionen in Qualitätsaktien (und natürlich ETF`s und gute Fonds)

Viel Erfolg wünscht Euch Euer fairer Investmentexperte

Klaus Buhl

Premiumbörsenbrief
PremiumBörsenbrief

Artikel lesen

Panik ist kein Ratgeber

Genau jetzt ist es mal wieder an der Zeit, den von mir sehr geschätzten Fear & Greed Index ans Tageslicht zu bringen. Bekanntlich besteht die Börse zu 90 Prozent aus Psychologie. Auf dieser Erkenntnis beruht die Aufforderung von Warren Buffet, wir sollen ängstlich sein, wenn andere gierig sind – und gierig, wenn die anderen ängstlich sind. Der Fear & Greed ist ein objektiver Stimmungsindikator, der nicht auf Umfragen beruht. Dieser bezieht sich auf messbare Einflussgrößen wie die Volatilität, das Put-Call-Ratio oder den Risikoappetit der Anleger bezüglich deren Konsum von Junk Bonds. Am vergangenen Freitag war es wieder so weit und […]

Mehr
Der Herbst ist bei Anlegern unbeliebt

Funktioniert Market-Timing?

Bestimmt habt ihr bemerkt, dass das Thema „Market-Timing“ sehr konträr diskutiert wird und fast ein Glaubenskrieg ist. Vor allem die passiven Anleger positionieren sich deutlich gegen alle Versuche, von den unregelmäßigen Kursschwankungen der Märkte zu profitieren und sind davon überzeugt, dass dies reine Glückssache ist. Eine beliebte Methode, den Verlauf der Börsen zu prognostizieren ist die Auswertung von saisonalen Mustern. Hier können sich die Investoren sogar auf gewisse Wahrscheinlichkeiten stützen und berechnen, dass z.B. der größte Teil der Aktien-Rendite in den Wintermonaten entsteht. Problematisch ist allerdings, das kein Jahr dem Durchschnitt ähnelt und sogar ganz erheblich davon abweichen kann. Dies […]

Mehr

Dividendensaison – die schönste Zeit des Jahres

Für Aktionäre beginnt jetzt die schönste Zeit des Jahres die meisten meiner Landsleute hier im Rheinland halten natürlich den Karneval für die beste Zeit im Jahr. Mindestens genauso schön ist aber die Dividendensaison, die genau jetzt beginnt. Fast 50 Milliarden Euro werden in diesem Jahr allein von den 40 im DAX enthaltenen Firmen ausgeschüttet und auf die Aktionäre als Dividendenzahlungen prasseln – das ist doch gar nicht so übel, oder? Sehr schade finde ich aber, dass kaum jemand über die häufig ebenfalls sehr attraktiven Dividenden der kleineren Firmen des MDAX schreibt. Dabei gibt es auch unter den häufig viel agileren […]

Mehr
Jetzt investieren !!!
close slider

Leifaden zum "Inneren Markt"
Der Leitfaden zum Inneren Markt - wie Sie profitable Gelegenheiten systematisch erkennen, nutzen und zu Gewinnen machen
Geben Sie einfach Ihre Email-Adresse ein und Sie erhalten den Download direkt per Email zugesendet

Call Now ButtonRufen Sie an