So Investieren Sie diversifiziert, einfach und zeitsparend in ein Portfolio aus Gewerbeimmobilien

Wie könnte jetzt eine interessante Anlagestrategie in Gewerbeimmobilien aussehen?

In Zeiten von Nullzins und Inflationsangst sind Immobilien zur Vermietung eine beliebte Anlagealternative. Neben der klassischen Immobilie bieten sich natürlich auch gewerblich genutzte Immobilien zur Vermietung an. Denn mit Immobilien verbinden viele Menschen die gewünschten Eigenschaften eines Sachwerts, also Inflationsschutz, Wertsteigerung und vor allem ein permanentes passives Einkommen.
Ein weiterer, vor allem mentaler Vorteil von Immobilien ist, dass in schwierigen Marktphasen die Preisschwankungen kaum wahrgenommen werden (oder besser noch, gar nicht erst stattfinden).
Dies spart nicht nur Nerven, sondern auch Zeit, da viele Aktien- Anleger leider insbesondere in unruhigen Marktphasen sehr viel Zeit mit der Analyse der einschlägigen Medien verbringen, obwohl dies die Anlageentscheidungen nachweislichen nicht verbessert.

Häufig werde ich von Kunden und Leser gefragt, ob es nicht schon zu spät für den Einstieg in Immobilien sei. Die Frage ist natürlich berechtigt, da wir uns tendenziell auf dem Tiefpunkt des Zinszyklus befinden und sich umgekehrt die Konjunktur bereits deutlich erholt hat. Meine Antwort auf die Frage lautet stets: „das kommt auf den speziellen Fall drauf an“.
Der wichtigste Faktor ist mit Sicherheit der Einkaufspreis der Immobilie, die Lage, die Qualität der Bau-substanz, die Vermietungsquote und die Management-Qualität der Immobilienbewirtschaftung.

Die von mir wegen ihrer großen Immobilien-Expertise hoch geschätzte Firma Publity z.B. schafft es auch heute noch, sehr preisgünstige und gleichzeitig qualitativ herausragende Immobilien zu erwerben.
Die meisten dieser Objekte werden direkt von Banken übernommen, was für uns private Anleger in der Regel gar nicht infrage kommt. Als institutioneller Investor und mit einem hohen Eigenkapitalpolster ausgestattet, lässt es sich aber sehr gut mit den Banken verhandeln. Die nämlich stecken auch heute noch häufig in einer finanziellen Zwangslage und müssen sich von Immobilien trennen, um Eigenkapital aufzubauen und ihre Bilanzqualität zu verbessern. Schließlich ist in den vergangenen Jahren die Regulierung diesbezüglich sehr viel strenger geworden – und dies wiederum können wir uns als private Anleger zu Nutze machen.

Im Augenblick bietet die Firma Publity erneut einen ihrer bewährten Immobilien-Fonds mit allerhöchsten Sicherheitsmerkmalen an. Dabei können Sie sich an gewerblich genutzten Qualitäts- Immobilien beteiligen, ohne sich selbst um den gesamten Verwaltungsprozess von Einkauf, Vermietung und Verkauf der Objekte kümmern zu müssen. Sehr wichtig ist für mich, dass die Firma Publity über einen sehr großen Erfahrungsschatz in der Immobilienverwertung verfügt.
Bisher hat sie sage und schreibe 550 Objekte gekauft und davon bereits 537 wieder veräußert.

Welche Rendite dürfen Sie erwarten?

  • Bereits für das laufende Jahr 2017 können Sie mit einer Ausschüttung/Verzinsung von 2,5 % rechnen, obwohl das Jahr sich bereits dem Herbst nähert
  • die Laufzeit des Fonds beträgt nur knapp 5 Jahre und endet mit Ablauf 2021.

In den kommenden Jahren 2018, 2019 und 2020 können Sie mit einer Ausschüttung von 5 % rechnen.

  • Im Jahre 2021 werden etwa 134 % ausgeschüttet, so dass ein Rückfluss von etwa 154 % kalkuliert wird – und das in weniger als 5 Jahren.

 

„Worauf jetzt noch warten ?“

  • Sachwertanlage è Publity Fonds Nr. 8 investiert ausschließlich in Gewerbeimmobilien zu einem Kaufpreis von max. 90% des aktuellen Gutachterwertes
  • Kurze Laufzeit: Laufzeit Publity Fonds Nr. 8 bis 31.12.2021, also nur 4 Jahre und 6 Monate
  • Kein Blindpool-Risiko: Publity Fonds Nr. 8 ist bereits in ausgewählten Gewerbeimmobilien investiert und wird kurzfristig noch in weitere Gewerbeimmobilien in den Zielballungsgebieten Frankfurt am Main, München, Köln/Düsseldorf, Hamburg, Stuttgart und Berlin investieren.
  • Kein Währungsrisiko: Publity Fonds Nr. 8 investiert ausschließlich in deutsche Gewerbeimmobilien nach deutschen Recht
  • Keine Nachschusspflicht: Der Anleger wird hier nur mit 10% seiner Nominalbeteiligung als Hafteinlage in das Handelsregister eingetragen
  • Regelmäßige Ausschüttungen:12.2017 : 2,5%; 12.2018 : 5%; 12.2019 : 5%; 12.2020 5%; 12.2021: 5%; 1. HJ 2022 : ca. 130% (Prognose) aus Fondsauflösung

Aus dem Portfolio von Publity

Ich denke, dass dieser Fonds nach neuem Kapitalan-anlagerecht eine gute Gelegenheit ist, sich aktuell im noch attraktiven Segment der Gewerbe- Immobilien clever zu positionieren und eine attraktive Verzinsung einzustreichen. Gerne er-läutere ich Ihnen das Konzept und die Hintergründe und beantworte Ihre Fragen. Natürlich auch zu der Möglich-keit, das Agio von grundsätzlich 5 % zu reduzieren.
Antworten Sie einfach auf diese Mail oder rufen Sie mich an, falls Sie sich für eine diese börsenunabhängige Anlage interessieren. : 0228 915 614 81. Dann können wir in Ruhe prüfen, ob diese Anlage für Sie in Frage kommt. Die Mindestanlagesumme beträgt übrigens nur 10.000 €.