Gratis Börsenbrief + Gratis Download
Erfolg mit den richtigen Investmentsignalen + Gratis Börsenbrief

Die DAX-Bullen schaffen das Unerwartete, auch bei der Henkel Aktie

Liebe Anlegerinnen und Anleger,

hoffentlich sind Sie munter und wohlauf und genießen ein wenig die Ferienzeit. Denn in diesem Jahr sind die Ferien überhaupt keine „Saure-Gurken-Zeit“ - auf jeden Fall nicht für uns Anleger und Investoren. Vergleichbar mit dem untypischen Jahresauftakt an den globalen Märkten will sich der gefürchtete August einfach nicht an den saisonalen Fahrplan halten.

Auch die viel zitierte Börsenregel „Sell in May“ war in diesem Jahr nicht besonders hilfreich, da seit dem 1. Mai die US-Leitbörse um etwa 7 % zulegen konnte …… Und unser DAX um sensationelle 15 %. Dies entspricht in etwa der der Performance von zwei guten Börsenjahren. Es ist wirklich erstaunlich, wie schnell sich die Sorgen rund um den Brexit und die potentielle europäische Bankenkrise plötzlich verflüchtigt haben.

Die Gurus warnen - und die Kurse steigen

Genauso überraschend ist aber, dass die Kurse munter steigen während einige viel beachtete Experten extrem pessimistisch sind. Ich beziehe mich auf die teils legendären Investoren und Hedgefonds-Manager Bill Gross, Marc Faber und George Soros. Diese haben in den vergangenen Monaten sehr aggressiv und sogar in eigens produzierten Werbevideos ihre sehr markanten und negativen Einschätzungen verbreitet.

Nun will ich natürlich nicht sagen, dass wir schlauer als diese Investoren sein und deren Ratschlag in den Wind schlagen sollten. Aber ich will Sie daran erinnern, dass es in den vergangenen Jahren seit 2009 sehr viele Gelegenheiten gab sich zu fürchten, gute Aktien zu verkaufen und sich von der Börse abzuwenden. Bisher war es aber jedes Mal ein Fehler, sich von qualitativ hochwertigen Aktien mit einem funktionierenden Geschäftsmodell und attraktiven Gewinnmargen zu trennen. Dies gilt natürlich umso mehr in Zeiten, in denen wir Anleger nirgends mehr sichere Zinseinnahmen erhalten und es immer schwieriger wird, sinnvoll für das Alter vorzusorgen.

Trotz der zahlreichen geopolitischen und wirtschaftlichen Risiken hat der DAX in dieser Woche ein neues Jahreshoch markiert und die wichtigen US- Indizes pendeln in der Gegend ihres Allzeithochs. Auch die Henkel Aktie hat ein neues Hoch geschafft.

Henkel Aktie steigt auf neues Hoch

Henkel Aktie steigt auf neues Hoch

Da ist die Frage berechtigt, wie man trotzdem heute zuversichtlich bleiben und in Aktien investieren kann? Meine Antwort darauf ist, dass man einen großen Anteil seines Depots in den trendstärksten Sektoren und Aktien investieren sollte. Ein gutes Beispiel dafür ist die Aktie von Henkel, dem Produzenten von alltäglichen Konsumgütern und Markenartikeln. Die Aktie markiert heute, nach erneut guten Zahlen, ein neues Allzeit-Hoch. Dabei ist sie nach wie vor im Vergleich ihrer historischen Bewertung nicht zu teuer und bietet Ihnen sogar eine Dividendenrendite von 1,5 %.

Falls sich die gegenwärtigen Parameter wie geringes Zinsniveau und bescheidenes Wirtschaftswachstum nicht total verändern, gehe ich davon aus, dass die Henkel-Aktie noch weiteres Potenzial hat und im kommenden Jahr bei etwa 130 € notieren könnte.

Aber auch in einem leicht negativen Umfeld bin ich langfristig lieber in Top- Aktien investiert als in den Schulden von anderen Menschen oder Institutionen, also in Staatsanleihen.

Es ist wirklich ein Jammer, dass so wenige deutsche Anleger in die einheimischen Firmen und Arbeitgeber investieren - und ihr Kapital lieber in Festgeld und Bankeinlagen stecken.

Dies können Sie übrigens auch leicht an der oben beschriebenen Henkel Aktie überprüfen: die größten Investoren sind nicht deutsche Fonds oder gar private Aktionäre, sondern die üblichen amerikanischen und britischen Adressen. Natürlich habe ich nichts dagegen einzuwenden, wenn sich ausländische Investoren bei uns engagieren. Aber ich finde es sehr schade, dass sich der Kapitalstock der deutschen Arbeitnehmer im internationalen Vergleich einfach nicht vergrößert und das Problem der Altersarmut immer eklatanter wird - obwohl es einfache Lösungen und gute Sparpläne in aktive und passive Fonds gibt. Von der direkten und natürlich aufwendigeren Investition in Aktien einmal ganz abzusehen.

Falls Sie sich für eine qualitativ hochwertige und faire Altersvorsorge und eine Zusammenarbeit mit mir interessieren, dann senden Sie mir doch bitte eine E-Mail zurück. Dies ist im Rahmen einer Vermögensverwaltung ab 40.000 € möglich oder auch individuell als Anlageberatung in Kooperation mit dem angesehenen privaten Bankhaus Metzler.

Banner_Anlage

 

Nun wünsche ich Ihnen noch einige angenehme Sommertage und viel Erfolg mit ihren Investitionen.

Mit herzlichen Grüßen aus dem Rheinland,

ihr fairer Berater Klaus Buhl